Unsere Ehemaligen

Alle Fotos lassen sich per Mausklick vergrößern !


2001 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010

2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017


 

Amigo

Liebes Tierheim-Team,

obwohl es am Anfang so aussah als könnte sich Remus, der jetzt Amigo heißt,
niemals in unserem Haus eingewöhnen, scheint er sich jetzt richtig wohl zu fühlen.
Er frisst gerne Schweineohren und hat schon zwei Kuscheltiere auf dem Gewissen.

Mit den meisten Hunden aus der Nachbarschaft versteht er sich ganz gut.
Er lässt sich gerne streicheln und verwöhnen und wir sind
alle sehr froh dass wir uns für ihn entschieden haben!

Die anhängenden Fotos dürfen Sie ebenso wie den Text im Internet gerne veröffentlichen.

Viele Grüße und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009,

Ihre Familie Schlachtenrodt

 

ich gehe gerne spazieren.....
ich bin euch so dankbar......
na ja, ist ja noch Platz.......
wie wäre es mal mit einem neuen Kuscheltier?......

 


Karlchen

Hallo Tierheim-Team Koppelweide und Frau König,
anbei senden wir Ihnen Bilder und Eindrücke von Karlchen´s neuem Zuhause.

Karlchen ist jetzt gute 3 Wochen bei uns und hat sich vom ersten Abend an wohl gefühlt.
Als wäre er immer schon bei uns gewesen. Aus dem ehemaligen Stubentiger ist bereits
ein Freigänger geworden. Eigentlich ist Karlchen im falschen Körper. Er wäre ein guter Hund,
da er immer mit spazieren geht und auf seinen Namen und auf Pfeifen reagiert.

Abends liegt er immer mit auf der Couch bzw. auf dem Schoß.
Leckt am Ohr und geniesst die Streicheleinheiten.
Am liebsten würde er auch noch mit ins Bett gehen.

Er hat ständig Hunger und ist ein kleiner Feinschmecker.
Frische und gekochte Leber ist seine Leibspeise.

Mit dem Hund der bereits im Haus ist, versteht sich Karlchen prima.
Nächste Woche steht der erste Tierarzt-Besuch an.


Viele liebe Grüsse von den neuen Herrchen, Frauchen und Sohnemann!

 

auf der Couch kann man toll spielen.....
alles im Blick......
hier gibt es viel zu entdecken.......
für den Wickeltisch bin ich ja eigentlich schon zu alt......

 


 

Bella

Hallo liebes Team vom Tierheim Koppelweide,

wir wollten uns nochmal recht herzlich bei Euch bedanken.
Unsere Bella - den Namen " Lada " fanden wir nicht so toll, denn wer ruft
schon gerne einen Hund mit einem Autonamen? - ist echt ein Traum. Sie
fühlt sich pudelwohl bei uns, ist noch was gewachsen und hat auch viele
Hunde- und Menschenfreunde hier gefunden.

Unsere Tochter und Bella sind ein unzertrennliches Paar.
Selbst das Ableinen funktioniert schon ohne Probleme.
Anbei schicken wir euch ein paar Bilder damit ihr seht, dass es Bella gut geht.
(Anmerkung Webmaster: Leider war das nur 1 Bild und das doppelt)

Gerne würden wir euch auch bei euren nächste Festen oder Aktionen
unterstützen, wenn ihr möchtet sagt eben bescheid und wir sind dabei.
Ich würde auch gerne einen Text bei den "Ehemaligen" einstellen, weis nur
nicht genau, wie ich das machen soll.

Viele liebe Grüße
Sandra, Stefan und Maryem Weiß mit BELLA !!!

 

schau mal, was ich kann.....
jetzt aber ein Leckerchen..........
ich freue mich über ein liebes Zuhause.....
mein Stock.........

 


Lupo

Hallo Frau Zimmermann, hallo Tierheim-Team,
endlich hab ich gelernt emails zu schreiben.

Wie mein Frauchen schon am Telefon gesagt hat, geht es mit hier sehr gut.
Anbei hab ich ein paar Bilder gepackt. Zu sehen ist unser Körbchen vor der Küche,
unser Aussichtsposten, wenn die in der Küche rumbrutzeln.
Außerdem unser Sofa (nur für mich und meinen Kumpel Petja) im Flur.
Wenn wir uns gut benehmen, dürfen wir auch im Wohnzimmer auf das Sofa von Herrchen und Frauchen.

Ich darf mittlerweile ohne Leine laufen und wenns was leckeres gibt,
komm ich auch sofort aufs Rufen. Die sind ganz stolz auf mich.
Gestern hat meine Familie die Schlafzimmertür offen gelassen
und ich hab davor im Flur geschlafen. Wenn ich mich weiter gut führe,
lassen sie nachts die Tür offen, haben sie gesagt.

Im Mai fahren wir wahrscheinlich das erste Mal gemeinsam in Urlaub,
an die Ostsee - was auch immer das sein mag.
Aber die haben gesagt, da kann man ganz viel frei laufen und Möwen jagen.

So jetzt muß ich enden, denn Herrchen kocht Käsesuppe.
Ich kann mich noch gut erinnern, die war letztes mal echt lecker.
Ich durfte da ja aus dem Topf auf dem Ofen essen - hatte ich jedenfalls angenommen,
aber dann kam Frauchen.......

Liebe Grüße an alle,
Euer LUPO

von hier aus hat man die Küche im Blick.....
wann gibt es Frühstück?......
darf ich jetzt auf`s Sofa?.......
wir sind ein tolles Team.......

 


Lotta & Morris

Hallo Frau Zimmermann, Hallo liebes Tierheimteam!
Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass wir im Tierheim Koppelweide waren
und die beiden Hunde Lotta und Morris abgeholt haben. Seitdem ist viel passiert.
Frau Zimmermann hatte recht mit der Aussage, dass die ersten zwei
Wochen von den Hunden geprägt sein würden. So war es auch,
aber es hat uns gefallen. Bis heute haben wir es noch keine Sekunde bereut,
die beiden Hunde aufgenommen zu haben.

Lotta und Morris sind nur lieb und haben uns viel Freude geschenkt.
Wir haben sie ins Herz geschlossen und würden keinen von beiden wieder hergeben.
Am Anfang haben wir alles nur noch zusammen mit den Hunden gemacht.
Das hat uns alle zusammengeschweißt und den Familienalltag bestimmt.
Wir hatten noch viel beim Umgang mit Hunden zu lernen und
haben uns daher an eine Hundeschule in unserer Nähe gewandt.

Dort haben wir eine tolle Trainerin gehabt,
die uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.
Oft hatten wir den Eindruck, dass die Hunde eigentlich schon alles konnten,
nur wir wußten es nicht zu deuten.

Jetzt sind wir da schon viel sicherer und natürlich hat sich
die Bindung zu den Hunden von Monat zu Monat gestärkt.
Wir haben schon so viel erlebt mit den Hunden, dass ich gar nicht weiß,
wo ich anfangen soll. Im April waren wir beim Tierarzt zum Impfen,
im Mai ist Lotta das erste Mal bei uns "Läufig" geworden und in den Sommerferien
haben wir Urlaub am Schweringer See gemacht (siehe Foto).
Im Sommer haben wir dann noch unser Grundstück eingezäunt,
damit uns keiner der beiden Hunde stiften geht.

Durch die Hunde oder mit den Hunden haben wir viele neue Leute kennengelernt
und viele verschiedene Ansichten. Am meisten in Erinnerung ist mir die erste Aussage
vieler Freunde und der Verwandtschaft geblieben:

" Jetzt könnt Ihr ja gar nicht mehr in den Urlaub fahren!"
oder
"Warum habt Ihr euch gleich zwei Hunde angeschafft!"

Tierfreunde kennen solche Situationen bestimmt.
Mit Worten läßt sich hier manchmal gar keine plausible Erklärung formulieren,
aber die kleinen Entbehrungen oder Einschränkungen haben viel weniger Gewicht
als der Gewinn durch das Zusammenleben mit Tieren.
Lotta und Morris haben von Anfang an versucht, alles Richtig zu machen,
um von uns gelobt zu werden. Sie hatten ein feines Gespür dafür,
welches Familienmitglied für bestimmte Dinge zuständig ist.

Besonders dankbar sind wir, weil Sie unserer Familie die Hunde zugesprochen haben,
obwohl wir Hundeanfänger waren. Aber irgendwann muss man ja anfangen und ich denke,
es hat sich gelohnt. Lotta und Morris haben nicht nur unsere Herzen erobert,
sondern auch viele von unseren Freunden und Verwandten.
Nachdem Lotta nun bereits das dritte Mal "Läufig" war,
überlegen wir, sie kastrieren zu lassen.

Vielleicht können Sie uns hierzu einen Ratschlag geben.
Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

Liebe Grüße,
Annette, Ralf, Nadine und Julia Beckmann
aus Lage

 

wir sind glücklich über ein liebes Zuhause.....
wir sind eine Familie............

 


Gambi

 

Hallo alle zusammen
Es wird mal wieder Zeit euch zu berichten wie es mir geht. Ihr werdet erstaunt sein,
denn das Wort scheu kenne ich nicht mehr. Mein Mama ist sehr sehr stolz auf mich
und sagt immer, ich bin ihr kleiner Goldschatz. Wenn Besuch kommt,
bin ich immer mit vorne dabei, denn dann bekomme ich Streicheleinheiten und die geniese ich total.
Also ihr seht, mir geht es super gut und ich melde mich bald mal wieder. Euer Gambi - Richy.

Hallo zusammen, auch ich möchte euch kurz Grüßen.
Der kleine Mann hat sich so super gemacht und wir sind sehr dankbar,
dass wir Gambi bei uns haben. Er ist ein richtig mutiger kleiner Mann geworden.

Liebe Grüße aus Warstein Manuela

 

 

komm, wir spielen Katze und Hund.....
bei so einem Wetter bleibe ich lieber drinnen......
my home ist my castle.......
geschafft........

 


 

Tony & Guy

Hallo nochmal Alle zusammen,
habe gerade noch mal in Eure Hompage geschaut und dabei festgestellt,
um in`s Buch der Ehemaligen zu kommen, muss ich mein Einverständis dazu geben.
Das tue ich hiermit!

Anbei noch zwei Bilder von Tony und Guy im Wachzustand.

Ich bin Guy und habe mir gerade den Bauch voll geschlagen.
Jetzt ist Putzen angesagt!.....
Ich bin Tony und eine männliche DIVA!............

 


Ben

Wuff zusammen,

im Oktober 2008 holte mich Frauchen im Tierheim ab.
Ein ganz liebes Hundebaby war ich, das alle Herzen im Sturm eroberte.

Aber ich hatte und habe es noch teilweise faustdick hinter den Ohren.
Meine Fam. sagt: An mir ist ein Produkttester verloren gegangen!
Alles was nicht niet- und nagelfest war, habe ich untersucht und bearbeitet.

Mittlerweile ist meine Fam.
sehr ordentlich geworden. Es steht nichts Verlockendes mehr rum.
Ich sag nur, wie schade!
|
Auch wenn es mal Schimpfe gab, mir konnte keiner lange böse sein.
Liebevoll werde ich manchmal "Chaos-Ben" genannt.
Sonst fühle ich mich hier sauwohl.

Gerne würde ich meine Schwestern oder meine Mami mal wiedersehen.
Wo mögen sie wohl geblieben sein?
Manchmal haben sie mich genervt, die vielen Weiber. -
Meine Mami heisst Sissy, einer meiner Schwestern heisst Laura, glaube ich.

Mein Frauchen hinterlässt hier ihre E-Mail Anschrift, vielleicht kann ich ja
erfahren, was aus dem Rest meiner Familie geworden ist.

Hundefee@web. de

So, das wärs für heute, ein liebes Wuff

Euer Ben

 

Hast du keinen Schuh zu fetzen ??.....
Das nenne ich Urlaub...........

 

 

ich fühle mich sauwohl.......
und besser, als zu Hause Weihnachten feiern......

 


Lara

 

Auch ich habe ein neues zu Hause gefunden.....
und ich bin glücklich......
Hier fehlt noch ein Bild von mir
meine Spielwiese .......

 


Jason

Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheims Koppelweide,

anfang März durften wir den 11 Jährigen Kater Jason zu uns nehmen.

Der kleine Racker hat sich bis jetzt sehr gut bei uns eingelebt.
Es ist schön zu sehen wie wohl er sich bei uns fühlt.

Ich habe ein paar Fotos von Jason angehängt.

MfG
Daniel Debus

Hof Alpermühle GmbH
Schöntal 10
51588 Nümbrecht

Tel. 02293-3308
Fax 02293-4978

daniel.debus@hof-alpermuehle.de
www.Hof-Alpermuehle.de


ich darf das .....
mal schauen, ob es was neues gibt ......
ein schöner Tag heute .......
und ich habe ein tolles zu Hause ......

 


Honey

zwar haben wir Honey erst seit ca. 3 Wochen, aber wir wollten dennoch schonmal
berichten wie es uns mit ihr ergangen ist.

Sie hat sich sofort gut hier eingelebt und ist aus unserem Tagesablauf nicht mehr wegzudenken.
Sie liebt alles, was in irgendeiner Form weich und warm ist (ihr Hundebett, in der Sonne liegen
und wenn Herrchen und Frauchen nicht da sind wohl auch das Bett). Ebenso ist Fressen ihre
große Leidenschaft. Immer und überall. Draußen fegt sie am liebsten über die großen Wiesen,
spielt mit ihrem Seil und wälzt sich im Gras.

Für Wasser ist sie noch nicht so zu haben, das scheint ihr noch nicht ganz geheuer zu sein.
Gestern hatten wir die erste Stunde in der Hundeschule mit ihr, wo sie mitten in der
Übung- typisch Honey - der Meinung war, sich auf den Rücken schmeißen zu müssen
und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Das üben wir nochmal ;)

Sie ist ein toller Hund, der uns jeden Tag aufs Neue zum Lachen bringt.
Wir möchten unsere kleine "Boxerbraut" nicht mehr missen.

Mit ganz vielen Lieben Grüßen an das ganze Team,

Steffen Richter & Jana Nawrocki

PS: Natürlich dürft ihr den Text und die Fotos bei den Ehemaligen veröffentlichen! :)

 

ich fahre auch gerne Auto.....
gleich schmeisse ich mich in Frauchens Bett......
hier kann man es aushalten.......
ich liebe euch auch......

 


Juppi

Hallo liebes Tierheim-Team,

jetzt sind es schon 1,5 Jahre, die der Juppi bei uns ist.

Ich wollte mich nur nochmal kurz mit ein paar aktuellen Fotos melden.
Also, Juppi ist echt toll. Seine einzige kleine Macke ist seine Sturheit =)
Aber damit kann man ja gut leben.

Ansonsten muss ich sagen, dass er unglaublich intelligent ist und sich
immer freut, etwas Neues lernen zu können.

Jetzt noch ein paar Fotos und dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg weiterhin.


Mit freundlichen Grüßen,
Nadja Kappenstein

das ist Weihnachten.....
der Sommer gefällt mir besser......
immer und überall dabei.......
habt ihr mal ein Leckerchen ?......

 


Tommy

Liebe Frau Zimmermann, sowie alle Mitarbeiter,im Tierheim Koppelweide.
Hier die langersehnten Bilder von Tommy, Ulf und Nero. Ulf hat ein rotes
Geschirr und Nero weißere Pfoten. Ich hofffe, die Bilder gefallen Euch,
man kann doch sehen, wie gut sich die drei Racker verstehen.

Heute istuns Tommy, wieder mal abgehauen, von alleine wieder zurückgekommen, ganz
unschuldig getan, so als ob nicht`s gewesen wär, was soll man da
machen? Natürlich loben, wenn man auch einen soooo dicken Hals hat. Na
ja, manchmal spinnt er halt, aber tun wir, das nicht auch mal hin und
wieder?

Bis bald Eure Christine Mittermaier/Sauter.
Die Bilder sind vom 3.5.2009.

Liebe Grüße von uns allen

warum soll ich aufstehen ?.....
ein Portrait von meiner schönen Seite......
ich liebe diesen Geruch.......
dann brauche ich nicht mehr duschen......

 


Goofy

Liebes Team vom Tierheim Koppelweide,

Mitte November 2008 kam ich ohne Köfferchen und Zahnbürste bei Euch in der Koppelweide an.
Etwas kalt war es schon denn ich kam aus Frankreich und Schnee hatte ich noch nicht gesehen vorher :-)
Ich wurde durch den TSV Oberberg gemeinsam mit anderen Hunden und Katzen aus einer
Tötungsstation befreit.. Unsere Zeit wäre sonst bald abgelaufen.

Zunächst kam ich in eine liebevolle Pflegestelle die mir den Namen Goofy gab.
Im Anschluß kam ich zu Euch und bekam sogar eine hübsche Zimmergenossin Namens Rosi...
3 Wochen war ich bei Euch bis Ihr Euer Weihnachtsfest ausgerichtet habt.

Mein jetziges Frauchen kam gemeinsam mit ihrer Freundin und spendete Futter.
Da sahen wir uns zum Ersten Mal... nunja, ich war etwas schüchtern aber mit meinem
französischen Charme hatte ich beide relativ schnell überzeugt doch einmal mit mir Gassi zu gehen.
Rosi durfte auch mit :-)

Als wir ins Heim zurück kamen erfuhr mein Frauchen das Rosi vermittelt ist und wurde unheimlich
traurig... ich blieb allein zurück.
Aber sie kam wieder. Die Ganze Woche über hat sie mich besucht. Und am 20.12.2008 durfte ich
mitkommen nach Marienheide in Frauchens Büro. War alles ganz spannend... Auto fahren, fremde
Menschen im Büro, eine neue Umgebung und 4 Meerschweinchen! ( Ich bin ein Jagdhund )

Aber ich scheine mich gut geschlagen zu haben denn ich durfte bleiben. Und zwar für immer :-)
Das war das schönste Weihnachten für mich.
Meinen Namen habe ich behalten, er passt einfach perfekt meinen die Menschen die mich lieb
gewonnen haben. Mir soll es Recht sein, Hauptsache ich hab ein schönes zu Hause
gefunden-genauso wie meine Freundin Rosi.

Mittlerweile bin ich ein Streber in der Hundeschule, gehe gern in der Brucher schwimmen
und jage die Enten, habe echte Freunde gefunden und bin so gut wie nie allein.

Euch Menschen aus der Koppelweide möchte ich meinen ganzen Dank aussprechen.
Ihr habt Euch liebevoll gekümmert, gemacht was ihr machen konntet und es tut mir sehr
leid das Rosi und ich immer alle Körbchen kaputt gemacht haben. Mein Frauchen hat
Euch auch schon 2 neue gebracht als Entschädigung :-)

Anbei noch ein paar aktuelle Bilder von mir im Holland-Urlaub mit meinem Frauchen.
Die ist damit einverstanden das der Text und alle Bilder veröffentlicht werden.

Alles Liebe wünschen wir Euch und macht weiter so!!

Ina und Goofy Späinghaus aus Marienheide

 

Urlaub ist einfach klasse.....
was du kannst, kann ich auch......
lass uns noch was bleiben.......
und könnte ich schreiben, dann würde ich auch so einen lieben Brief über dich schreiben......

 


Bandit

Im April wollten wir uns nur bei euch umschauen.
Ich habe den "Kamaraden" gesehen und schwupp.. hatte ich mich verliebt.

Obwohl sein richtiges Zuhause bei meinen Schwiegereltern unten ist,
kommt er uns ab und an mal oben besuchen und staubt sich ein Leckerchen ab.

Ich glaube, wie man auf den Fotos erkennen kann, fühlt er sich bei uns wohl.

Hier fühle ich mich endlich wohl.....
Leckerchen wäre auch nicht schlecht...........

 


Ferdi

Hallo liebes Tierheim-Team!

Auch wir möchten Euch ein paar Bilder von Ferdi senden. Wie Ihr seht,
geht es nach ca. nur 6 Wochen schon wirklich rasant nach vorne.
Er macht super Fortschritte, will lernen, ist zu Hause ein liebevoller Schmuser
und draußen die kleine Bestie. Auch dieses hat sich schon gelegt und er geht gut an der Leine.

Hört auf seinen Namen, wenn wir ihn rufen, und kommt zu uns.
Beim Wort bleib, bleibt er tatsächlich stehen oder liegen, geht nie zuerst
die Eingangstüre durch usw. Im Auto ist er noch sehr mobil,
sprich alles was sich bewegt, da will er hin und bellt mit wedelndem Schwanz.

Er ist überhaupt nicht böse, verträgt sich mit allen Hunden auch Rüden.
Er hat einfach nur Angst, wenn sich alles bewegt. Seine Devise Konfrontation,
dann tun die mir nix. Frei nach dem Motto, Angriff ist die beste Verteidigung.
Dieses ist fast völlig verschwunden und er hat gelernt ruhig zu bleiben.

Alles in Allem ein super Hund, der uns viel Freude macht, wenn auch noch viel Arbeit.
Mit seiner liebevolle Art, zu schmusen und zu kuscheln, hat er unsere Herzen gewonnen.
Unserer Meinung nach ein hochintelligentes Tier, was wirklich jeder bis jetzt verkannt hat.
Er braucht eine liebevolle, ruhige Erziehung. Ohne Schläge, lautes Brüllen, oder zerren an der Leine.
Nach nur 3 Tagen wußte er schon, die Küche ist mein Reich und er darf nur an der Seite
liegen und zugucken. Nicht hinter mir her wuseln. Denn das ist seine liebste Masche, Schatten zu sein.

Bezeiten melden wir uns wieder, viele liebe Grüße und vielen Dank für dieses besonderen Hund
Jutta und Joachim Leon


ich lasse mich so gerne kraulen.....
brauche ich eine Badehose ?......
mein Stock .......
hier kann ich unbeschwert spielen......

 


Alma

Liebe Tierheimmitarbeiter vom Tierheim Koppelweide,

anbei ein paar Bilder von Alma, die ich Ende März 2008
aus Ihrem Tierheim übernommen habe.

Ich denke, die Bilder sprechen für sich und zeigen,
wie gut Alma sich eingelebt hat und wie wohl sich der "kleine Moppel" fühlt.

Viele Grüße

Silvia Effing

ich weiss, dass ich hübsch bin.....
hier habe ich alles im Blick......
hier könnte noch ein Bild von Alma zu sehen sein
die Mahlzeit war spitze.......

 


 

Schiva

Hallo liebes Tierheim Team,
 
unsere Schiva, die früher noch Swalla hieß, hat sich in der kurzen Zeit schon prächtig eingelebt.
 
Kaum hier angekommen, hat sie ihr Reviergang gemacht
und für gut befunden  ;-) Schiva kam direkt kuscheln, sie zeigte von anfang an vollstes
Vertrauen und endlose Dankbarkeit.
 
Wenn man sie ruft, kommt sie mauzend angelaufen und schlingelt sich um die Beine
und fängt das "Milchtreteln" an.
Sie ist ne gaaaanz süsse Kuschelschnute. Sie weckt uns morgens mit einem liebevollen Katzenschmatzer,
dann bekommt sie erstmal ihre morgendlichen Streicheleinheiten.
Schiva ist immer in unserer Nähe und kann vom Kuscheln nicht genug bekommen.
Anhängende Bilder und Texte dürfen gerne veröffentlicht werden.


Viele Grüsse aus meinem neuen Zuhause

 

nach dem Sielen bin ich immer ganz entspannt.....
Spielen macht Laune......
hier könnte noch ein Bild von Schiva zu sehen sein
das ist Katzenfernsehen .......

 


Laura


Wiehl, 19.07.2009

geb. 15.07.08 in GRIECHENLAND, Mutter Sissy, hat noch eine Schwester
Linda und einen Bruder

Hallo liebes Tierheim Team, ich wollte mich einfach melden. Am 25.November 2008
habe ich im Alter von 4 Monaten ein wunderbares zu Hause
geschenkt bekommen.Gott sei dank dafür.
Jetzt möchte ich Euch endlich ein paar Bilder von meinem neuen zu Hause
in Wiehl-Hübender schicken.Ich bin soooooo glücklich. Am 15. Juli 2009
habe ich meinen 1. Geburtstag in Oberstdorf gefeiert.
Ich habe mich sehr gut eingelebt, bin sehr sozial und lieb, aber wenn
ich Gassi gehe liebe ich das Schnüffeln und besonders das Rennen auf den
Wiesen. In dem großen Garten meiner Familie bin ich sehr wachsam.
Mich würde es sehr intressieren wo meine Mama und meine Geschwister ein
zu Hause gefunden haben.

Viele liebe Grüße von Eurer
Laura

 

mit meinen Geschwistern im Tierheim.....
alles im Blick......
wann gibt es denn Leckerchen ? .......
ok, ich passe wieder auf .........

 


Nina

Hallo an das Team vom Tierheim - Koppelweide!

Wir wollen uns nochmal recht herzlich für den Traumhund " Nina " - alias Nena - bedanken.
Es war genau das Richtige, uns für diesen Hund zu entscheiden und ihren ungeplanten 14-tägigen
Wanderurlaub keine größere Beachtung zu schenken.
Nina versteht sich mit unserem Ersthund " Sunny " fantastisch und beide sind schon nach
wenigen Tagen ein unzertrennliches Paar geworden.

Schön ist auch, dass " Nina Ignoranzia " ( den Beinamen bekam sie, da alles Rufen bei ihr zu Anfang
leider keine Beachtung fand ), mittlerweile auf uns total fixiert ist und einen riesigen Freudentanz abhält,
wenn einer von uns zur Tür herein kommt. Sie macht dann etwa 2 Minuten das Geräusch
eines liebestollen Seelöwens nach.
Wir sind absolut glücklich mit unseren Hunden und bemühen uns jeden Tag,
dass sie es auch mit ihren Menschen sind.

Mit freundlichen Grüßen,
Claudia und Jürgen


so ein Ast ist eines meiner leichtesten Übungen.....
mal lag er oben, mal lag ich unten ......
Spielen mit Sunny macht einfach Spass.......
erst einmal ausruhen .........

 


Penelope

 

Hallo liebe Tierfreunde,

diese Nachricht von Penelope und ihren Männern, die wir Anfang Juni zu uns
holten, kann gern unter "Ehemalige" mit den Bildern veröffentlicht werden.

Hallo liebe Tierfreunde,

Penelope, die Deutsche Riesin, und ihre drei Freunde, wollen sich mal aus
ihrem neuen Zuhause melden. Wir haben uns hier gleich gut eingelebt. Obwohl
wir auch auf eine Wiese können, bekommen wir täglich Löwenzahn und andere
gute Dinge gepflückt, neben anderem guten Futter und Haselnußzweigen. Wir
hängen ja sehr aneinander, da war es ein Glück, das wir alle vier zusammen
bleiben konnten, obwohl ja drei von uns recht groß sind. Aber in unserem 13
qm großen Gehege ist Platz für uns alle und der kleine Stan ist ja auch nur
eine halbe Portion, gegen uns andere.

Auf den beigefügten Bildern sieht man ja, dass es uns gut geht.

Viele Grüße senden
Penelope, Olaf, Peter und Stan


Wir grasen zusammen.......
Wir schlafen zusammen.....
Wir wohnen zusammen.......
Wir essen zusammen..........

 


Ari

Hallo liebe Tierschützer,

eigentlich wollten wir schon zu Aris einjährigem geschrieben haben,
aber nachdem uns erst der Vater und dann die treue Hündin gestorben ist,
und auch sonst das normale Leben weiterlief, blieb dieses irgendwie auf der Strecke.

Was macht Ari:

Der Gute wiegt jetzt ca. 37 kg, ist in Haus und Garten ein Traumhund, herrlich ruhig,
souverän und umgänglich. Draussen kämpft er immer noch mit seinem Temperament
und seiner Leinenagression. Aber inzwischen können wir wenigstens an Kühen, Pferden,
Autos, Treckern (sind grösser, darf man sich mit anlegen), dem meisten Fahrradfahrern
und Fußgängern gut vorbei gehen.

Aus 6-8 Stunden Spaziergängen sind 1-2 Stunden geworden - ausser bei Dauerregen,
da mögen Peter und Ari beide nicht.

Alleine bleiben kann Ari zumindest schon mal kurz im Auto, Autofahren ist ja eh seine Königsdisziplin.

Da Ari permanent langsame Fortschritte macht, und sich sowohl uns als auch dem Pflegerudel gegenüber
sehr umgänglich zeigt, ist da mit der Konzentration zwar immer noch angedacht, aber jedes Mal
wenn Ari es soweit getrieben hat, dass man den Tierarzt zwecks Kastration anrufen möchte,
legt er am nächsten Tag eine Glanzparade hin.

Der Schlingel weiss halt genau, wann Schluss ist, bzw. wie weit man gehen kann.
Genauso wenig wie hier klar ist, wer wen hier erzieht.

Peter besteht auf seiner Autorität, Ari auf seinen Dickschädel.

Im letzten Jahr hat sich viel getan.

Noch vor FajŽs Tod kam die kleine Angsthündin Gigia zu uns. Innerhalb kürzester Zeit hat Ari
das Eis gebrochen und promt eine neue "Arschklette". Die beiden lagen permanent Kopf auf Hinter
auf dem Sofa und Gigi hat sich endlich wenigstens zum pinkeln in den Garten getraut.

Es ist unheimlich toll zu sehen, wie variantenreich und vorsichtig Ari mit den Pflegehunden
(egal ob groß, klein, Rüde, Hündin, Welpe etc.) umgeht.

Bleibt zu hoffen, dass er dieses Verhalten irgendwann mal nach draussen transportiert.

Ohne Leine hat er natürlich keine Probleme mit anderen Hunden, es sei denn, ein anderer Rüde
ordert ein Paket Unfrieden. Dummerweise kommen einem die Hunde hier alle angeleint entgegen,
und wenn nicht, ist sicherlich etwas in der Nähe, was sich Ari doch als Ziel suchen könnte.

Anbei einige neue Fotos von Ari. - Bald bestimmt viel Neues!

Liebe Grüße von Peter, Ari und Katja

und wer spielt jetzt mit mir ? ................

 


Nelson

Sie glauben gar nicht, was sich ein Hund in gute und liebevolle Hände verändern
kann und auch vor allem wie schnell.


Es ist kaum zu glauben, aber Nelson lässt sich wirklich schon streicheln mit beiden Händen!
Wenn er weiter gestreichelt werden möchte, fängt er an uns anzustupsen und manchmal sogar
auch einmal an zu lecken. Er macht einen sehr glücklichen Eindruck.


Bei den Spaziergängen lassen wir ihn manchmal ohne Leine laufen, da er den zwei anderen
Hunden auch stets folgt. Seinem Beinchen geht es dabei super! Er rennt richtig darauf.

Er bellt sogar die süßen Kaninchen an, die wir unterwegs treffen.

Auch unsere Kaninchen bellt er an und möchte mit ihnen spielen!


Wir haben von der Schließung schon viel mit bekommen und wollen natürlich,
dass so ein tolles Tierheim wie Ihres erhalten bleibt! Wenn alle Tierheime so wären wie Ihres,
dann wären die Tiere alle viel glücklicher und besser aufgehoben. Bald werden wir auch eine
möglichst große Summe spenden. Für alles wird massenhaft Geld ausgegeben, wie Wahlplakate
von Politikern, die sowieso nichts halten, was sie versprechen, außer für die Tiere.


Auch der Tod der Schäferhunde hat uns stark berührt und mitgenommen.
Wir wünschen uns sehr, dass diese bestialischen und abartigen Menschen
gefasst werden und ihre gerechte Strafe erhalten.


Anbei senden wir ihnen neue und tolle Bilder von Nelson,
damit sie diese auf Ihrer Seite veröffentlichen können.Suchen Sie sich einfach die besten zwei aus.

Wir bedanken uns nochmals für unseren Nelson und wünschen Ihnen alle alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen


Familie Pook

 

auch nach der Wanderung noch fitt................
beim Heide-Spaziergang ..............
erst einmal Rast machen ................
mit meiner Freundin Maya .............

 


 

Otto

Hallo liebes Team vom Tierheim Koppelweide,

ich möchte Ihnen eine Rückmeldung geben,wie es Ihrem ehemaligen Mitbewohner Otto geht.

Er fühlt sich schon recht wohl bei mir,es nervt ihn aber ,dass er noch nicht nach Draussen darf.

Anbei ein paar Bilder und nochmal vielen Dank ich habe mich bei meinem Besuch bei Ihnen sehr wohl

gefühlt.

Liebe Grüsse

Thomas Köhler

 

erst einmal alles auskundschaften ................
kuschelweich ..............
hier ist es doch am schönsten................
ich fühle mich hier sehr wohl.............

 


Timo

Hallo Ihr Lieben,

hier ist der kleine Timo aus Spanien. Ihr erinnert Euch an mich?

Vor gut zwei Wochen lernte ich mein neues Frauchen auf dem Sommerfest Koppelweide kennen.
Sie nahm mich mit in mein neues Zuhause. Dort gefällt es mir so richtig gut.

Nachts schlafe ich in meinem Körbchen neben Herrchens Bett, brauche auch keine Pampers.

Mein Tagesablauf beginnt um 7:00 Uhr, dann gehe ich mit Frauchen Gassi.
Anschließend frühstücke ich Lamm&Reis. Danach schlafe ich auf dem Sofa weiter.

Nach ca. einer Stunde Schlaf ist Sport angesagt (Ball). Meine anfängliche Angst hat sich schon gebessert.

Wenn Frauchen ruft, komme ich sofort. Mit Herrchen verstehe ich mich sehr gut und fahre gerne mit ihm Auto.

Das schlimmste in meinem neunen Zuhause ist der Fernseher, da muß ich immer laut bellen.
Dann nimmt mich Herrchen auf den Schoß und erklärt mir alles, was mir sehr hilft.

Stellt Euch das mal vor, die Alten wollten mich zum Psychologen schicken da habe ich aber protestiert.

In der Schule bin ich auch angemeldet. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.
Ihr seht, ich habe großes Glück gehabt und möchte mich nochmals herzlich bedanken.

Euer Timo

 

wann gibt es Mittagessen ?................
Siesta ..............
ein bißchen Ballsport hält fit ................
ich fühle mich hundewohl.............

 


Gauner

 

Hallo, ich bin es, Gauner.

Ich mache meinem Namen alle Ehre. Am 22.07.2009 wurde ich vermittelt und ich habe ein
super tolles Zuhause bekommen.

Pina war schon in dem neuen Zuhause und der bin ich anfangs schrecklich auf den Geist
gegangen. Mittlerweile sind wir die dicksten Freunde. Wir machen alles gemeinsam.

Wir gehen zusammen in die Hundeschule (Pina ist eine Klasse über mir), zusammen Gassi,
zusammen viel spazieren und zusammen ins Bett (wenn Frauchen es nicht sieht)

Wir teilen auch, wie sich das unter Geschwistern gehört. Nachdem jeder seinen Napf halb
leer gefressen hat, werden die Näpfe getauscht.

Ich bin super glücklich und bekomme von meiner Familie viel Liebe und Zuneigung.

Ich wünsche meinen Kumpels im Tierheim, besonders meiner lieben Mama, dass sie
schnell ein gutes Zuhause bekommen.

 

ich liebe euch auch................
beim Spaziergang gibt es viel zu entdecken..............
....damit ich euch besser hören kann................
wer brav ist, bekommt auch Leckerchen.............

 


Mucky

Liebes Tierheim Team,

ein bisschen fehlt ihr mir ja schon, aber meine neuen Besitzer kümmern sich
total super um mich. Mir gefällt es hier richtig gut. Die ersten zwei Tage
habe ich mich hinter der Anbauwand versteckt aber bei den vielen Leckerlies
und all dem guten Zureden konnte ich einfach nicht wiederstehn. Ich kann
mich vor Händen zum Kuscheln kaum retten. Mein Leben hier ist gemütlich,
Frauchen und Herrchen habe ich gut im Griff. Einmal, z.B. frühs, wenn Frauchen
aus dem Bett kommt, kräftig gemauzt und schon ist mein Napf wieder voll. ;)

Ich habe sogar einen hübschen Aussichtsplatz im Fenster und wenn ich keine
Lust habe aus dem Fenster zu gucken, leg ich mich gemütlich auf einer meiner
3 Kartons in der Stube oder auf meine Kuscheldecke, manchmal auch auf die
Kopfkissen meiner Herrchens. :D

Die Hausschuhe meines Frauchens sind sehr lecker, sie meint immer ich sei
ein Hund im Katzenpelz. Mein Herrchen meint ich sei ein Staubsauger, weil
ich immer die Mampfkrümmel meiner kleinen Familie wegfutter. Ich durfte
sogar schon mit auf Reise, nur musste ich im Auto so ein blödes Geschir
anlegen. Leider habe ich noch nicht herrausgefunden was die zwei mit mir und
dem Nachbarskater vor haben, ich wollt mit ihm spielen aber irgendwie hat er
Angst vor mir, dabei bin ich doch so lieb.

Naja das soll es erstmal von mir gewesen sein. Ich werde mich erstmal wieder
auf meine Decke verziehen, schreiben ist doch anstrengender als ich dachte.

Bis dahin sag ich mal miau und viele liebe Grüße von meinen zwei Leuten.

ps. Ihr dürft meine @mail und die Bilder gerne bei euren Ehemaligen
veröffentlichen.

ist doch gemütlich hier.....
das Essen war mal wieder gut......
Leckerchen ? .......
hier fühle ich mich wohl.........

 


Lupo

Hallo Frau Zimmerman und Tierheim-Team,

ich dachte, ich melde mich mal. Es war so schön an der Ostsee.
War jetzt schon 2x da, im Mai und September. Laufe dann mit meinem Kumpel am Deich,
besuche den Zoo und geschwommen bin ich auch schon.

Seit April bekomme ich nun Schilddrüsentabletten, aber sonst geht es mir gut und ich bin
immer noch einer der liebsten Hunde der Welt.

Grüße an alle,

Lupo, Petja und Fam. Beyhl

 

die Ostsee-Luft macht mich immer fertig................
ich gehe gerne mit Herrchen und Frauchen.............
ein Leckerchen in Ehren, kann niemand................
natürlich bin ich der liebste Hund.............

 


 

Peterle

Liebes Team Koppelweide!

Es wird endlich Zeit zu berichten.....
Am 14. Februar diesen Jahres haben wir den 14-jährigen Kater Peterle
mit nach Hause genommen und das war eine der besten Entscheidungen
die wir je getroffen haben.

Er kam in sein neues Zuhause und hat sich mit seinem neuen Kumpel
Butzi fast auf Anhieb verstanden. Peterle hat sich total schnell eingelebt,
ist pflegeleicht uns sehr freundlich.

Er liebt es mit seinem Frauchen am Computer zu sitzen und kommt jeden
Abend zum Putzen und Schmusen für exakt 15 Minuten auf ihren oder Herrchens Schoß.
Zwar wurde im Laufe der Zeit eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz festgesellt,
die wir aber mit Enzymen jetzt weitestgehenst im Griff haben.

Leider ist sein Kumpel Butzi im September gestorben und Peterle vermisst ihn ein wenig...

Wir sind sehr glücklich, dass wir Peterle haben.....

...es grüßen die Eichler`s.

P.S.: Wir sind einverstanden, das Text und Bilder auf Ihrer Website veröffentlicht werden.

komme gleich zum Schmusen.............
ich habe ein tolles Zuhause.............
wenn ich schon nicht an die Tastatur darf...........
mit Buzzi habe ich mich prima verstanden.............

 


David

Hallo alle Ihr Lieben,

ich wollte mich doch mal melden, da ich ja nun schon seit 12 Tagen bei
meinem neuen Frauchen bin. Mir geht es super super gut. Endlich kann ich
mal ausschlafen, habe überall meine Decken liegen und ein Doppelbett
(Körbchen) nur für mich alleine.

Das Essen schmeckt mir auch überaus gut und ich muss aufpassen,
dassich nicht zu fett werde. Also hier ist Kost und Logis sehr gut.
Mein Frauchen geht jeden morgen mit mir 1 Std. durch
Feld und Wald, mittags noch mal 1 Std. und abends auch 1/2 bis 1 Std.
und das tut mir so gut. Ich darf auch ganz ohne Leine laufen, da ich
sehr gut höre und direkt zu meinem Frauchen zurück komme, wenn sie ruft.

(Ich will es mir ja nicht versauen). Wenn Frauchen telefoniert, tue ich
so, als ob ich schlafe, aber ich höre genau, dass sie immer zu jedem sagt,
"den gebe ich nicht mehr her". Das tut sooooo gut.

Beiliegend habe ich Euch ein Bild mitgeschickt, auf dem ich schon in
meinem neuen Garten liege. Euch allen, die ihr noch auf ein neues
Frauchen oder Herrchen wartet, wünsche ich von ganzem Herzen, dass ihr es
auch so gut trefft und schon bald ein eigenes Zuhause findet (auch wenn
die Menschen im Tierheim sehr gut zu uns sind).

Bis bald mal wieder grüßt Euch ganz herzlich mit einem lauten Wuff
Euer David

Hier meldet sich noch einmal das Frauchen:
Besser konnte ich es nicht treffen und er hat Recht. Ich gebe ihn nicht
mehr her. Auch von mir ganz liebe Grüße
Karin Frenken

 

ich fühle mich rundherum wohl................
ich liebe dich auch, Frauchen..............
Ruhe vor dem Marathonlauf................
ich bin Mamas Liebling ................



Finn

Hallo Tierheim-Team,

in der Anlage erhaltet ihr ein paar Bilder von Finn in seinem neuen Zuhause.
So scheu, wie er war, ist er schon längst nicht mehr. Allerdings kann nur Silvia ihn streicheln.
Bei mir ist er noch sehr scheu. Er kommt aber gelegentlich an und schnuppert an meiner
Hand oder meinem Bein.

Wir hoffen, dass Sie auch soviel Spaß an den Bildern haben, wie wir.

Viele Grüße
Silvia und Hartmut Reinhard

krieg mich doch................
erst einmal ein Sonnenbad..............
... ist aber bequem ...............
aufstehen, Kumpel ............

 


Osa

Hallo Tierheim Team!

Ich weiß nicht ob ihr euch noch an mich erinnert.Mein Name ist Osa eine
Spanische Mischlings Dame und ich bin 11 Jahre.

Vor gut 10 Jahren war ich bei euch im Tierheim und hab schnell ein neues
Zuhause gefunden.

Wollte euch euch mal ein aktuelles Foto schicken.

Ganz Liebe Grüße aus Rösrath

Maja Woost mit Osa

ich bin ein vollwertiges Familienmitglied...............

 


 

Brummi

Liebes Tierheim Team,

die schon lange versprochenen Lebenszeichen von Brummi und Domenica möchten
wir Euch nicht länger vorenthalten. Zu aller erst, beiden geht es sehr gut.
So gut, dass beide schon recht aufmüpfig werden, im positiven Sinn
natürlich. Der erst sehr zurückhaltende Brummi entdeckt langsam "sein"
Revier und macht auch deutlich darauf aufmerksam, dass es seines ist.
Domenica ist, sagen wir mal dabei, die Herkunft ihres Namens zu
verdeutlichen. Die kleine will wirklich dominieren. Alles ist aber in einem
sehr netten und gut kontrollierbaren Rahmen.

Vor ca. 2 Wochen bekamen beide bei Dr. Specker in Heiligenhaus ihre
Auffrischung gespritzt. Domenica wollte sich nicht gerne anfassen lassen und
entkam knapp dem Maulkorb. Allerdings hat sie nach einem weiteren Besuch
beim Doktor, reine Routine und erneutes Wiegen, sich von ihrer besten Seite
gezeigt.

Wir sind sehr glücklich mit den Beiden und ich halte die Entscheidung diese
netten Tiere mit zu nehmen, für eine der besten.
Eine Sache am Rande, die ich nicht sehr glücklich finde. Das Geburtsdatum
von Brummi wurde um drei Jahre "geschönt". Das will ich niemandem vorwerfen.
Sicherlich ist es usus, ein wenig zu "frisieren", aber drei Jahre sind schon
arg viel.

Das war es für den Moment, die Witterung gab leider keine besseren Bilder
her.

Im Namen der Familie verbleibt

mit freundlichen Grüßen

Joachim Sonnborn

bei 3 rennen wir los..............
hallo Nachbarn..........
wo bleibst du denn ?.............
komm´ ja schon.............

 


 

Lilly

Hallo Herr Ivanovic,

anbei ein paar neue Bilder von Lilly aus den letzten Tagen.

Am Dienstag Abend gab es ein wenig Gefauche und Geknurre (Lilly kann knurren wie ein Schäferhund)
mit unseren 3 Katern, wobei das alles völlig harmlos gewesen ist. Abends hat sie dann schon heftig
meine Frau beschmust und wurde auch zu uns immer zutraulicher.

Mit unseren 3 Katern hat sie Frieden geschlossen, es wird sich gegenseitig beschnüffelt und mit Monty
(unserem schwarz-weißen Kater) hat sie einen großen Kumpel gefunden, mit dem sie hier fangen
durch das Haus spielt.

Jetzt fangen wir ganz langsam an sie an unsere Ritualien zu gewöhnen – sie lernt grade das sie nicht
durch alle Fressplätze quer durchzuarbeiten hat um zu schauen, ob es irgendwo vielleicht etwas
besseres gibt. Wir gewöhnen sie an das Brustgeschirr, damit sie auch bald in den Genuss
des Gartens kommt.

Lilly hat grade „Fell-Alarm” und wir kämmen mehrfach am Tag gegen die Knötchen
in dem jeden Tag länger und dichter werdenden Fell.

Viele Grüße

Sabine & Dirk Zeeh

 

Zeit zum schmusen..............
gemeinsam schmeckt es am besten.............
jetzt noch ein wenig Sport............

 


 

Ina

hallo frau kreuder, hier ein paar erste fotos von ina in ihrem neuen zuhause.
wenn wir den stall machen ist ina immer dabei und schaut zu. sie ist den
ganzen tag mit uns draußen und wir brauchen sie nicht anleinen, da sie
immer unsere nähe sucht. heute haben wir einen schönen sparziergang
gemacht und nun ist ina müde und liegt in ihrem körbchen. mit unserem
boris kommt sie auch sehr gut zurecht. sie frißt auch sehr gut und wir
hoffen, dass sie bald zunimmt. viele liebe grüsse von d. winkler und j. thun

 

schön, dass ich bei euch bin ..............
mit Boris verstehe ich mich bestens.........
erst einmal ausruhen.............

 


Biene

Liebe Frau Roggendorf,
liebe Tierheimbetreuerinnen und Tierheimbetreuer,

hiermit möchten wir uns noch einmal für die Vermittlung von Biene ganz herzlich bedanken.
Biene hat sich super eingelebt. Sie ist gar nicht mehr weg zu denken.
Mittlerweile schläft Sie auf 2 Sofas, einer Decke und 2 Sesseln abwechselnd.
Nachdem Sie ca. 1 Woche benötigte, unser Heim als Ihr Heim zu sehen, nimmt Sie
jetzt Ihre Aufgabe sehr ernst.

Sie schlägt an, wenn es klingelt, liegt jedoch 5 Minuten nach Ankunft des Besuchs
auf dem Rücken und wartet auf Ihre Streicheleinheiten.
Anbei fügen wir einige Fotos bei.

Wir wünschen Ihnen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch und hoffen
auf eine ebenso glückliche Vermittlung bei Ihren anderen Tieren.

Mit freundlichem Gruß

Birgitt & Thomas Handke mit Biene

Mayen, 20.12.200
9

ich bin ein schöner Hund..............
kommst du auch auf die Couch ?........
ich brauche jetzt Streicheleinheiten .............
ich bin froh, dass ihr euch für mich entschieden habt ....

 


 

 

 

 

Home

 

 


2001 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010

2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017