Über Uns

Unser Vorstand

Unser Tierarzt

Unsere Tiervermittler

Unsere Tiermed. Angest.

Unsere Bürokraft

Unsere Hundetrainer

Unsere Tiere

Hunde

Katzen

Andere Tiere

Fundtiere

Vermittelt

Hunde

Katzen

Andere Tiere

Ehemalige

Aktuelles

Zu den Berichten

Gedanken

Notfall Tel.-Nummern

LHundG NRW

VVLHundG NRW

Datenschutz

Zur Datenschutzerklärung

Spenden

Hier können sie helfen

Kontakt

Anschrift, Tel. und Mail

Maps

So finden sie uns

Berichte IV. Quartal 2019

Wegen der großen Datenmenge teilen wir die aktuellen Berichte auf vier Quartale auf.
Jeweils am Ende des Berichts können Sie auf das vorherige Quartal gelangen.

Rote Texte sind verlinkt !  Zu den Berichten aus dem III. Quartal 2019 nach unten scrollen.

Zwei oberbergische Tierfreundinnen

30.12.2019 Zwei oberbergische Tierfreundinnen haben in ihrer Freizeit Schmuck gebastelt und diesen in der Nachbarschaft ihres Wohnortes verkauft. Dieser gefiel den Leuten so gut, dass die Mädels 40 € und 10 Cent vereinnahmen konnten. Diesen Betrag brachten sie in unser Tierheim Koppelweide und spendeten ihn ausnahmslos für unsere Tiere. Eine tolle Leistung und eine wunderschöne Geste.

Wir bedanken uns recht herzlich hierfür und wünschen ihnen und ihren Eltern ein glückliches Neues Jahr 2020

Das Koppelweideteam mit seinen Tieren

Das war eine riesige Überraschung,

als Doris Prangenberg die drei Fressnapfmärkte in Gummersbach und Oberwiehl aufsuchte. Aber von Anfang an: Die 3 genannten Märkte stellten Weihnachtsbäume in ihren Läden zur Verfügung. An diesen wurden Wunschzettel mit den Namen des Tieres aus unserem Tierheim und ihren Wünschen ( was zum Fressen oder auch Hunde- bzw. Katzenspielzeug ) gehängt. Alle Besucher konnten nun diese Sachen in den Märkten aussuchen und mit einem Gruß unter den Weihnachtsbaum legen. Wie groß die Spendenbereitschaft in Oberberg ausgefallen ist, kann man eindrucksvoll auf den Fotos sehen.
Das gesamte Koppelweide-Team und natürlich unsere Tiere sagen bzw. bellen und miauen ein herzliches Dankeschön den Mitarbeitern bei Fressnapf und den lieben Spendern und wünschen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020.

Solch eine tolle Aktion hat die Koppelweide auch mit dem Raiffeisen-Markt in Waldbröl zu Weihnachten unternommen. Auch dort konnten unsere Ehrenamtlerinnen Janin und Doris viele Spenden abholen und ins Tierheim bringen. Auch hier ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und einen guten Rutsch in Neue Jahr 2020. Leider wurden keine Fotos bei der Übergabe gemacht.

Vielen, vielen Dank und liebe Grüße an Alle

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des TSVO,
liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde in Oberberg und anderswo,

das Jahr 2019 war für uns ein aufregendes, aber auch ein sehr erfolgreiches. Das in die Jahre gekommene Tierheim wurde durch einen neuen modernen Funktionsbau ergänzt bzw. ersetzt. Seit Oktober können unsere Tiere in einer den Vorschriften entsprechende Tierpraxis behandelt werden. Unsere dort befindliche Quarantänestation entspricht ebenfalls den Anforderungen des Veterinäramtes des Oberbergischen Kreises und unsere Besucher werden in einem schönen Empfang begrüßt und dort beraten.
Wie bereits anlässlich der Einweihung den Presseberichten zu entnehmen war, werden in diesem Jahr die weiteren Planungen vorgenommen und dann unseren Mitgliedern vorgestellt. Diese sind einmal die Sanierung und Erweiterung der Hundeaußenzwinger und der angekündigte Abriss des Wohnhauses mit Erweiterung der Katzenetage. Zuerst einmal machen wir jetzt aber eine Winterpause, damit Menschen und Tiere wieder zu Ruhe kommen; waren sie in den letzten zwei Jahren durch den nicht vermeidbaren Baulärm doch etwas aus ihrem gewohnten Tagesablauf gerissen worden.
Wenn alle Bauaktivitäten dann abgeschlossen sind, wird unser Tierheim auf Jahre hinaus eine wertvolle Begegnungsstätte für Tiere und Menschen im Oberbergischen Kreis sein und wie es einmal sehr passend in einer Tageszeitung vermerkt wurde “ Die Tiere, die in der Koppelweide aufgenommen und beherbergt werden, haben nunmehr Glück im Unglück “.

Die Mitarbeiter, die vielen Ehrenamtler und der Vorstand freuen sich immer wieder, wenn viele Besucher die Koppelweide aufsuchen, sei es, um mit den Hunden Gassi zu gehen, die Katzen zu streicheln oder mit ihnen zu spielen oder aber auch, und das ist ja das eigentliche Ziel unserer Bemühungen, einem Tier wieder ein behagliches Zuhause zu geben.

Wir wünschen allen Tierfreunden einen besinnlichen 4. Adventssonntag, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2020

Der Vorstand des TSVO

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!
Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis, dass ab 16.12.2019 bis 02.01.2020 keine Tiervermittlung stattfindet. Selbstverständlich ist das Tierheim zu den bisherigen Öffnungszeiten für Sie geöffnet und es können Tiere besucht und ausgesucht werden. Unsere Tiere freuen sich mit uns auf Ihren Besuch.
Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und ein glückliches gesundes neues Jahr.
Ihr Tierheim Koppelweide

Frühe Bescherung

In unserem Tierheim fand bereits eine frühe Bescherung statt.
Der “ Hundeladen geführt vom Ehepaar Arrufat “ beglückte Tiere und Menschen mit allerlei leckeren Sachen. Der Höhepunkt war zusätzlich eine Geldspende in Höhe von 350 €. Da waren die Freude und Überraschung groß. Der Hundeladen aus Oberwiehl ist uns sehr bekannt, ist er doch seit vielen Jahren auf unseren Tierheimfesten mit einem umfangreichen Hundezubehör-Programm vertreten.

Das gesamte Koppelweide-Team mit seinen Tieren sagt herzlichen Dank und wünscht eine besinnliche Adventszeit.

K E S S Y – unser Notfall 12/2019
Bitte helfen Sie uns, Kessy zu helfen.

Bis zum 24.12.2019 sind rund 1.800 Euro gespendet worden. Dafür sagen wir unseren herzlichen Dank. Wenn noch einige Euros dazu kommen, sind die ersten 3 Monate in der Reha für Kessy gesichert.

 

Als Kessy bei uns abgegeben wurde, verschwieg man, dass das Tier unter einer ausgeprägten Zwangsstörung leidet. Eine Handlung oder Bewegung, die in der jeweiligen Situation unangemessene ist und ständig wiederholt wird.

Das sieht dann so aus: Ganz plötzlich bricht Kessy das ab, was sie gerade tut. Dann beginnt sie laut zu jammern und jagt dabei ihrer Rute nach. Trotz verschiedener Anreize wie Leckerchen bieten, Leine zeigen etc. findet sie dann nicht mehr aus der Kreiselbewegung heraus. Das ist sehr traurig und eine kaum mit anzusehende Situation. Zum einen für Kessy, die damit ihren psychischen Problemen Ausdruck verleiht – sozusagen ihr Hilferuf – zum anderen für uns, die wir die Verantwortung für Kessy übernommen haben.

Unser Tierheim soll in erster Linie ein vorübergehendes Zuhause sein, und es kommen immer auch einige mehr oder weniger verhaltensauffällige Hunde (sowie Katzen) zu uns, deren Problematik wir jedoch mit viel Einsatz in der Regel in den Griff bekommen. Aber die Dimension von Kessys Störung überschreitet eindeutig unsere “therapeutischen” Möglichkeiten.

Damit es nicht immer schwieriger oder gar zu spät wird, Kessy von dieser Zwangsstörung zu heilen, möchten wir sie in PROFESSIONELLE HÄNDE zur

HUNDEAKADEMIE der Hunde-Trainerin und Hundeforscherin Katrin Scholz in HESSEN

geben.

Die Kosten dafür belaufen sich für einen bestimmten Zeitraum auf derzeit 2.000 Euro.

Damit Kessy geheilt werden kann und sich somit die Chance auf ein liebevolles Zuhause deutlich erhöht, helfen Sie uns bitte mit einer Spende. Jede noch so kleine Summe zählt!

Wir werden in jedem Fall auf unserer Homepage und facebook-Seite über die aktuellen Fortschritte berichten.

Etwaige Einzahlung auf nachfolgend aufgeführten Konten bitte mit Vermerk versehen: Zweckgebunden Kessy

Sparkasse Gummersbach: IBAN DE 49 3845 0000 0000 3610 06

Volksbank Oberberg e. G.: DE 75 3846 2135 2135 8290 16

Allen Spendern und Spenderinnen herzlichen Dank für Ihre Spende und Anteilnahme an Kessys Schicksal.

Tierheim Koppelweide

 

13.12.2019
Hundevermittlung eingeschränkt
Wegen Krankheit Personal findet bis auf weiteres Montags und Freitags keine Hundevermittlung statt.

 

13.12.2019
Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk !
Dehalb keine Katzenvermittlung ab dem 16.12.2019 bis zum 02.01.2020.

 

01.12.2019
Adventskaffee
Pünktlich zum Adventskaffee wurde der große Weihnachtsbaum aufgestellt, der Jahr für Jahr von einer lieben Gönnerin gespendet wird.

Zahlreiche Tierfreunde besuchten unsere kleine Kaffeerunde, die von unseren Ehrenamtlern organisiert und durchgeführt wurde.

Die leckeren Kuchen wurden ausnahmslos alle selbst gebacken und gespendet.

Vielen herzlichen Dank an alle, an das Team und an die Besucher. Der Vorstand wünscht allen Tierfreunden eine besinnliche Adventszeit.

 

17.11.2019 Kaffee und Schnee ?

Das wäre natürlich eine sehr passende, winterliche Kombination, aber – auch ohne Schnee schmeckt der Kaffee. Was – wo- wann?, fragen Sie sich jetzt, liebe Tierfreundinnen und -freunde. Das “Rätsel” ist schnell gelöst; denn

am 1. Dezember 2019 – dem 1. Advent –

von 14 – 17 Uhr

findet ein kleines XXS-KAFFEETRINKEN in der Katzenetages unseres Tierheimes statt. Natürlich bieten wir dazu auch Kuchen an, zumindest, solange der Vorrat reicht. Über Kuchen- (oder Plätzchenspenden zum Verkauf) würden wir uns ebenfalls sehr freuen.

Und unsere Tiere, egal, ob Miezen, Hundis oder langohrige Gesellen, warten auch seeeehr auf Ihren Besuch und etwaige Adoption.

Der Erlös kommt natürlich wieder zu 100 % unseren Tieren zugute.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an diesem Tag mal bei uns herein”schneien” würden, auch ohne Schnee – mindestens zu einem Tässchen Kaffee.

Bis dahin herzliche Grüße
aus dem Tierheim Koppelweide

16.11.2019 Katzenetage wieder geöffnet

 

E N D L I C H !
Katzenetage ab 16.11.2019 wieder geöffnet !!!!

UNSERE STUBENTIGER WARTEN S E H R AUF IHRE ADOPTION!

Liebe Tierfreundinnen und -freunde,

die kleinen bösen Feinde in Gestalt von Microsporum persicolar….etc. – krank machende Pilze – sind Dank des intensiven Einsatzes unseres Teams erfolgreich vertrieben worden. Das war nicht einfach. In Schutzanzügen schwitzend, mit Mundschutz und Handschuhen, mussten die in Narkose gelegten Tiere in bestimmten Chemikalien gebadet werden. Anschliessend wurde mit engzahnigem Kamm loses Fell samt Pilzsporen herausgekämmt und eine Trocknung mit dem Föhn vorgenommen. Das Schwierigste aber war, den hochmotiviert-unkooperativen tierischen Patienten dann im Wachzustand die notwendigen Tabletten zu verabreichen…. Aber nun ist der Stress für Mieze und Mensch überstanden. Unserem Team ein herzliches Dankeschön für die wirklich anstrengende – in des Wortes wahrstem Sinne – schweißtreibende Arbeit. Gekrönt würde diese, wenn möglichst viele ehemalige vierbeinige Patienten/innen ein liebevolles Zuhause fänden, wo sie all den Stress der letzten Monate schnell vergessen könnten.

11.11.2019 UNSERIÖSE SPENDENSAMMLER/-INNEN UNTERWEGS

 

LIEBE TIERFREUNDINNEN UND -FREUNDE,

erneut erreichten uns Hinweise, dass in unserem Namen an Haustüren Spenden mit u. a. dem Hinweis, vom “Tierschutz Oberberg” zu kommen, gesammelt würden. Arglose Mitbürger gehen leider davon aus, dass es sich dabei um den “Tierschutzverein Oberberg e. V.” mit dem angeschlossenen Tierheim handelt. Dem ist nicht so.

Die einzige Person, die für das Tierheim Koppelweide sowie für das Tierheim Wipperfürth zur Zeit sammelt, ist Herr Adalbert Schmidt.

Herr Schmidt ist im Besitz folgender Legitimation: Stiftung Tierschutz. Vertreten durch Herrn Adalbert Schmidt.
Herr Schmidt kann sich sicher auch auf Wunsch noch mit PA ausweisen.

Einen weiteren Sammelauftrag besteht unsererseits sonst mit niemandem.

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin eine Spende direkt im Büro abgeben oder auf eines unserer angeführten Konten überweisen:

 Tierschutzverein Oberberg
Sparkasse Gummersbach
IBAN DE 49 3845 0000 0000 3610 06

Tierschutzverein Oberberg
Volksbank Oberberg e. G.
IBAN DE 75 3846 2135 2135 8290 16

Ihre Spende kommt in jedem Fall unseren lieben 4beinern (und den derzeitigen 2beinern in Gestalt von 1 Hahn und 1 Henne, die dringend eine grüne Wiese hätten), zugute.

Allen Spenderinnen und Spendern, egal, ob an der Haustür bei Herrn Schmidt oder anderweitig,

H e r z l i c h e n D a n k
Der Vorstand

Liebe Tierfreunde,

ab sofort erhalten Sie über unser Büro den Katzenkalender 2020 zum Preis von 12,00 Euro.
Dieser Betrag wird ohne Abzug für unsere Tiere verwendet.
Leider gibt es für das Jahr 2020 aus technischen Gründen keinen Hundekalender.

20.10.2019 HAUS DER OFFENEN TÜR, EINWEIHUNG NEUBAU, Oktoberfest

 Das nasse und regnerische Wetter konnte die zahlreichen Besucher unseres Oktoberfestes und gleichzeitiger Einweihung des Neubaus nicht abhalten, die Koppelweide am Sonntag aufzusuchen. Neben den vielen Ständen mit Trödel, Büchern und das Hundegeschäft Arufat aus Oberwiehl bot wie jedes Jahr ein umfangreiches Sortiment über Outdoor-Ausrüstung und Zubehör rund um Hund an. Natürlich wurde auch an das leibliche Wohl gedacht. Dem Motto “ Oktoberfest “ gemäß gab es Püree, Sauerkraut mit leckerem Leberkäs und Brezeln, eine tolle Pilzpfanne und natürlich Würstchen vom Grill, das Fleisch wie jedes Jahr aus der Region.

Die legendäre Kuchentheke wurde wegen des starken Regens bereits im Neubau aufgestellt, wo in den kommenden Tagen die Verwaltung und die Vermittlung einziehen wird. Marmeladen, Honig Liköre und Selbstgebasteltes rundeten das Angebot ab. Eine gut bestückte Tombola mit dem Hauptgewinn “ Ein verlängertes Wochenende an der Nordsee “ hat viele Besucher animiert, tief in die Loskiste zu greifen.

Pünktlich um 14.00 Uhr begann der eigentliche Festakt. Nach der Begrüßung der Besucher durch Horst Giesen, sprach der Landrat des oberbergischen Kreises Jochen Hagt und lobte das Engagement der im Tierheim tätigen Mitarbeiter und der vielen ehrenamtlichen Unterstützern. Die Familie Hagt hat selbst einen Hund aus der Koppelweide übernommen. Der Bürgermeister der Stadt Wiehl Ulrich Stücker ist ebenfalls ein Fan des Tierheims und würdigte die enge Verbundenheit der oberbergischen Bevölkerung zur Koppelweide.

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gummersbach Frank Grebe sprach von einem Meilenstein in der Geschichte des Tierheims und überreichte eine Spende in Höhe von 10.000 €. Giesen sprach in seiner Begrüßung von einer großartigen Leistung der am Bau beteiligten Handwerker unter Führung der verantwortlichen Architektin Andrea Altemühle und Nina Soest überreichte im Namen dieser Gruppe eine Spende in Höhe von 6.500 €. Diese beiden Spenden werden zweckgebunden für die Einrichtung der Tierarztpraxis verwendet. Hierfür an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

Irma und Vanessa, zwei Mädchen aus dem Besucherkreis entfalteten danach ein rotes Band und Hagt, Stücker, Grebe, Susanne Maaß ( stellv. Bürgermeisterin von Reichshof ) und Helga Auerswald (stellv. Bürgermeisterin von Gummersbach) griffen zu den Scheren; damit war das neue Gebäude feierlich eingeweiht. Viele Gespräche rund um unsere Tiere, den Neubau und dessen Planung, Finanzierung und Umsetzung rundeten den unvergesslichen Tag ab und am Ende waren sich alle Anwesenden einig, es war ein schöner Tag.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Beteiligten, das sind unsere Unterstützer, unsere Mitarbeiten und die vielen Ehrenamtlichen, ohne deren Mithilfe es gar nicht möglich wäre, solch ein Fest auf die Beine zu stellen. Vielen, vielen herzlichen Dank.

OVZ/Stadtanzeiger, Ausgabe vom 17.10.2019
mit freundlicher Genehmigung DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG

OVZ/Stadtanzeiger, Ausgabe vom 09.10.2019
mit freundlicher Genehmigung DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG

Neubau

Das Projekt

Bausteinaktion

Projektarbeit/-fortschritt

Presse

Öffnungszeiten

Zu den Öffnungszeiten

Tierschutz

Zu den Beiträgen

Impressum

Unser Impressum

Unsere Sponsoren

Besuchen Sie bitte auch: